Ende November 2018 verkündete der chinesische Forscher Jiankui He, dass ein paar Wochen zuvor die mit CRISPR/Cas9 veränderten Babys Lulu und Nana geboren worden seien. Ihr Vater hat den vererbbaren HI-Virus, deshalb bot He ihnen und weiteren Paaren an, dass er an ihnen Experimente durchführe, um ihre Kinder HIV-resistent zu machen. Bei den Zwillingen Lulu und Nana versuchte er durch CRISPR/Cas9 das Gen CCR5 zu deaktivieren. Laut He infizieren die Viren durch dieses Gen den Menschen. Zuvor hat er angeblich erfolgreiche Versuche an Tieren durchgeführt. Hes Daten, die auf einer Konferenz präsentiert wurden, besagen, dass dieses Verfahren bei beiden Kindern nicht funktioniert haben soll, allerdings liegt trotzdem bei den Kindern eine Veränderung vor. Im Januar 2019 bestätigte nun China, dass bei den  Zwillingen ein Eingriff durch CRISPR/Cas9 vorgenommen wurde. Außerdem soll eine weitere Frau gerade ein mit CRISPR/Cas9 verändertes Baby austragen, so He. Dieses Projekt führte er ohne das Wissen der chinesischen Regierung und der Uni, an der er arbeitete, durch. Seit dem 29.11.18 hat He ein Berufsverbot. Es wurde außerdem festgestellt, dass er gegen Gesetze verstoßen hat, weitere Strafen sind allerdings unklar.

Emmanuelle Charpentier, eine der Entdeckerinnen von CRISPR/Cas9, äußerte sich dazu eher besorgt. Sie meint auch, He hätte damit „ganz klar eine rote Linie überschritten“.

Auch viele andere Wissenschaftler kritisierten He, für sein Projekt, da es unethisch und gefährlich sei.

 

22.02.2019

Forscher von der University of California in Los Angeles versuchen nun herauszufinden, was die Veränderung des Gens CCR5 bewirkt. Dazu entfernten sie bei Mäusen dieses Gen komplett. Dabei stellten sie fest, dass sich dadurch das neuronale Gewebe nach einem Hirnschlag besser regeneriert. Allerdings ist unklar, wie sich die Entfernung und die Veränderung des Gens auf Menschen auswirkt. Es ist ebenfalls unklar, ob Die Zwillinge resistent gegenüber dem HIV-Virus sind und ob sich ihre neuronalen Funktionen durch die Genmanipulation verändert hat.